Chainbreaker

Aus BrandenburgPunk
Chainbreaker
Allgemeine Informationen
Herkunft Potsdam
Genre Hardcore Punk
Gründung 2001
Auflösung 2008
Website brainshaker.net
Gründungsmitglieder
Willy Breaker
Gesang
Stolle
Gitarre & Gesang
Froesi
Bass
Flo
Schlagzeug
Letzte Besetzung
Willy Breaker
Gesang
Stolle
Gitarre & Gesang
Froesi
Bass
Flo
Schlagzeug

Chainbreaker ist eine Hardcore Punkband aus Potsdam.

Geschichte

Die Band wurde 2001/2002 von Willy, Stolle, Froesi, und Flo in Potsdam gegründet. Willy, Stolle, und Froesi spielten vorher in der Potsdamer Grind-Punkband Crude B.E. und Flo bei den befreundeten Altenburg76. Im Juli 2002 spielte die Band ihren ersten Gig im Potsdamer Black Fleck, im November versuchte die Band ein 4-Spur-Demo im Proberaum aufzunehmen. Die Aufnahmen erwiesen sich dann aber als viel zu schlecht um sie zu veröffentlichen. 2003 verschaffte sich Chainbreaker etwas Aufmerksamkeit durch mehrere Konzerte im Potsdam, Berlin und Umgebung. Zwischenzeitlich wurde Crude B.E. reanimiert mit denen sich Chainbreaker fortan einen neuen Proberaum in Potsdam und Personal teilten.

Im März 2004 unternahmen Chainbreaker den zweiten Versuch ein Demo aufzunehmen. Diesmal ungleich professioneller unter studioähnlichen Bedingungen an einem Wochenende in Leipzig, unter Aufsicht von Albrecht. Das Demo "Try to live an interesting life - Stay at home forever!" wurde im Mai veröffentlicht und über 150 mal verteilt. Nachdem die Band Anfang des Jahres 2005 wieder genug Material zusammen hatte begaben sie sich im März ins Aufnahmestudio von Nicolaus in Potsdam-Rehbrücke, um 9 Songs aufzunehmen. 6 davon erschienen kurze Zeit später auf ihrer selbstbetitelten EP auf Vendetta Records, 1 auf der 15-Jahre-Jubiläums-Compilation von HeartFirst Records "Deutschland in Decline", und die letzten beiden Stücke im Frühjahr 2006 auf einer Split-7" mit der Band Mönster aus Berlin.

Chainbreaker waren Teil der sogenannten Potsdammer C-Bands (Cyness, Cancer Clan, Crowskin, etc.). Die Mitglieder der Band spielten nebenbei noch in den Bands Solid Decline und Cold War. Chainbreaker lösten sich im April 2008 auf. Folgebands sind Crowskin, Complete Crap, und Crack Under Pressure.


Diskografie

  • "Try to live an interesting life - Stay at home forever!" (2004 - Eigenproduktion)
  • "Chainbreaker" (2005 - Vendetta Records)
  • "Mönster / Chainbreaker" (2006 - Vendetta Records) Split mit Mönster
  • "Hetzjagd Im Nichts" (2007 - Vendetta Records)

Samplerbeiträge

  • Dorf Nazis Must Die auf "Deutschland in Decline" (2005 - HeartFirst Records)
  • Poppunkplage auf "Disappear / Fast Music From Germoney" (Aktiver Ausstand In Plastik)


weitere Tätigkeiten

Mitglieder der Band sind/waren auch in anderen Bands tätig:


Weblinks