Who killed Bambi

Aus BrandenburgPunk
Who killed Bambi
Allgemeine Informationen
Herkunft Lübbenau
Genre Hardcore-Punk
Gründung 2004
Auflösung 2010
Gründungsmitglieder
Dr. Rude
Gesang & Bass
Seege
Gitarre
Klex
Schlagzeug
Letzte Besetzung
Klex
Gesang
Christian
Gitarre
Dr. Rude
Bass
Lichti
Schlagzeug
Ehemalige Mitglieder
Schelle
Gitarre
Zottel
Gitarre
Ronny (Shorty)
Schlagzeug

Who killed Bambi war eine Hardcore-Punk Band aus Lübbenau.

Geschichte

Die Band gründete sich Ostern 2004 und bestand aus Dr. Rüde - Gesang/Bass, Seege - Gitarre, Klex - Drums. Am 28.08.2004 spielte man das erste Konzert im Lübbenauer Kulturhof. Kurz darauf kam Lichti in die Band und übernahm das Schlagzeug, während Klex an den Gesang wechselte. Eine Mail einer US-Amerikanischen Band die sich ebenfalls Who killed Bambi nannte und die Band zur Umbenennung drängte und mit Anwälten drohte wurde geflissentlich ignoriert. Zwischendurch nahm die Band übermütig eine kurze 6-Song CD auf, die allerdings so schlecht war, das keiner der Bandmitglieder mehr eine besitz bzw. besitzen will.

In den folgenden Jahren folgten mehrere Umbesetzungen: Für Seege kam Schelle, mit dem auch einige Konzerte im regionalen Raum gespielt wurde bevor er die Band wieder verließ und von Zottel abgelöst wurde. Lichti ging für ein Jahr ins Ausland und Ronny von der regionalen Fun-Punk Band Shorty übernahm die Sticks. Allerdings gab es mit Ronny gegen Ende auch größere Probleme und so mancher Gig fiel ins Wasser. Rechtzeitig kam Lichti wieder zurück und Zottel verabschiedete sich, dafür kam Chris.

Im Proberaum der Lübbenauer Rock-Band Haystickers spielten die Band 2009 ihr zweites Demo ein, welches überall gut ankam. Aus reiner Faulheit wurden allerdings nur 2 zum Besprechen weggeschickt, Plastic Bomb & Lockenkopf waren aber begeistert.

Who killed Bambi stehen für „In-die-Fresse-Punk“.. aus dem Spreewald! Klassischer Punkrock trifft auf die etwas härtere Gangart. Oft mit schnellem Pogo-Takt und durchgehämmerten Gitarrenriffs aber manchmal auch ganz melodisch mit unüblichen Taktarten und technischen Schmankerln.

Ein Besucher eines WKB Konzertes hinterließ folgendes im Gästebuch des Klubs: Who killed Bambi haben auf jeden Fall alles weggerockt! Endlich mal wieder richtig schneller Punk-Rock mit Tendenz zu Speed-Punk und Hardcore-Punk.

Der Unterschied zwischen den Studioaufnahmen und den Live Konzerten ist außergewöhnlich! Was auf Platte nach hausgebräuchlichem Punkrock klingt, wird bei Live Shows zum brachialen HC-Punk und sorgt immer wieder zu konsequenten Pogo-Wellen im Publikum. Wer es nicht glaubt, erkundigt sich am besten bei diversen Klubs in denen WKB schon vorort war oder vergewissert sich selbst bei einem Gig!

Trotz des enormen Unterschieds ist Who killed Bambi stolz auf das aktuelle Demo und sucht jetzt aktiv nach Möglichkeiten die Live-Qualitäten unter Beweis zu stellen. Annähernd anspruchslos und immer gut gelaunt, freut sich die Band stets über Bookings und Gelegenheiten den Leuten die Frisuren mit einem ordentlichen Pogo-Takt durcheinander zu bringen.


Diskografie

Samplerbeiträge


Literatur

  • Lockenkopf #06 (Juli 2011): Bandvorstellung; s. 11


weitere Tätigkeiten

Mitglieder der Band sind/waren auch in anderen Bands tätig:


Weblinks