Noister Fetzn

Aus BrandenburgPunk
Noister Fetzn
Allgemeine Informationen
Herausgeber Schubi
Strausberg
Sprache deutsch
Erstausgabe Januar 2021
Ausgaben
Ausgabe 1 Januar 2021
Ausgabe 2 August 2021

Noister Fetzn ist ein Fanzine aus Strausberg.

Geschichte

Den Anreiz ein Fanzine zu starten hatte Schubi schon im August 2020. Durch Corona hatte er auch genug Zeit und keine Ausreden mehr. Und doch sollte es noch bis zum Januar des nächsten Jahres dauern, bis die Debutausgabe erschien. Wie Schubi selbst aussagt, sei daran seine Faulheit schuld. Aber auch seine Werkstätigkeit und seine Pflichten als Vater nahmen und nehmen seine Zeit in Anspruch.

Die Intention ein Fanzine zu machen liegt für Schubi darin der Szene etwas zurückzugeben. Inspiriert haben ihm besonders Fanzines wie das In The Streets Of Hamburg der St. Pauli Skinheads; sowie Ben, der seiner Zeit für die La Gazzetta d‘Ultrà von Ultrà Sankt Pauli verantwortlich war und seit einigen Jahren Kiezkieker macht. Der Fokus des Heftes liegt in der Punk, Skinhead und Hardcore Kultur. Das Heft positioniert sich klar „[..] gegen Rassismus und Ewiggestrige ohne dabei die rote Fahne zu schwenken. SHARP zurückholen, wo es mal war oder immer schon sein wollte [..]“ (Originalzitat).

Unterstützung bekommt Schubi von Steeltown Records, die beim Drucken des Heftes aushelfen; Contra Records, die Buttons produziert haben; und Oi! The Nische Records. Alle drei übernehmen auch den Vertrieb des Heftes.


Inhalt


Ausgabe 1
Interviews: Short Fuse Records, Naked Among Wolves, Oi the Podcast, Try and stop me Records, Chubby and the Gang, The Chisel
Berichte: No Future Records, Massen-Riots in England 1981
Reviews


Ausgabe 2
Mess, Repeat Offender, Bomber 19, PMS 84, Primitive, Fizzy, NY Hounds, Gewohnheitstrinker, 45 Adapters, The, Spartanics, Lionheart, Records, Subculture, Talk, Mendeku Dsikak


Weblinks