Ex-Akt

Aus BrandenburgPunk
Ex-Akt
Allgemeine Informationen
Herkunft Ludwigsfelde, Potsdam
Genre Hardcore-Punk
Gründung 1986
Aktuelle Besetzung
Jörg "Pomper" Pommerenke
Gesang
Andreas "Trenz" Klinger
Gitarre
Michael Kiesow
Bass
Jens "Stoff" Löber
Schlagzeug

Ex-Akt (Ursprünglich: Ex-Aktivisten) waren eine Hardcore-Punk Band aus Ludwigsfelde, später Potsdam.

Geschichte

Die Band wurde 1986 in Ludwigsfelde gegründet und siedelte später nach Potsdam um wo sich die Mitglieder der Potsdamer Hausbesetzerszene anschlossen. Auftritte gab es u.a. in Halle, Berlin, Riesa und Stralsund. Nach der Wende nannte sich die Band in Depressed um.


Diskografie

  • "Live 89" (1991 - Aggressive Punk Tapes)

Samplerbeiträge

  • Nationaleid und Naziherrschaft auf "Frühlingsfest AlösaKirche 1989" (1989)
  • Freiheitsentzug auf "Negativ-Dekadent - Punkmusik aus der Sowjetischen Besatzungszone" (1989)
  • Aggressive Medien auf "Gegen das Vergessen, dem Alptraum entgegen!!!" (1989 - Wahnfried Records)
  • Keine Chance und Arbeit & Geld auf "Sind wir nicht Spitze?" (1995 - Nix Gut Records)
  • Spiegelbild auf "Da War Doch Noch Was (DDR Punk 81-89)" (Elbtal Records)


Literatur

  • Jakob "Schrammel" Geisler (Hrsg.): Schreie von unten - Songtexte von Punkbands aus der DDR 1979-1989. Kalypso Selbstverlag, Dresden 2022, ISBN 978-3000728075.


weitere Tätigkeiten

Mitglieder der Band sind/waren auch in anderen Bands tätig:


Weblinks