AK14

Aus BrandenburgPunk
AK14
Micha AK14.png
Allgemeine Informationen
Adresse: AK14, Inhaber: Michael Welzel
Adolph-Kolping-Straße 14
03046 Cottbus
Gründung 2004
Auflösung 2008

Das AK14 (Alternativ: King of Kiez Records oder Law & Order) war ein Alternativer Plattenladen mit Schwerpunkt auf Punk in Cottbus.

Geschichte

Micha eröffnete den Laden 2004 als der Second-Hand Laden der sich in seinem Wohnhaus befand auszog und er deren Räumichkeiten übernahm. Im Angebot befanden sich neben Schallplatten, CD's und Kassetten auch Klamotten, Accessoires und gedrucktes wie Bücher und Fanzines. Zudem war Micha auch öfter mit einem Verkaufsstand auf Konzerten und Festivals anzutreffen. Abseits vom Verkauf diente der Laden auch als Treffpunkt und Anlaufstelle für Informationen und zur Vernetzung der Regionalen und Überregionalen Szene.

In einer Nacht im November 2005 haben unbekannte Randalierer die Fensterscheiben zerstört. Obwohl Polizeibeamte den Schriftzug Good night left side an die Häuserwand gesprüht vorfanden gingen sie nicht von einem politisch motiviertem Tatmotiv aus. Für sie stand nicht fest ob die Parole erst in dieser Nacht an die Wand geschmiert wurde, oder schon bei einem ähnlichen Vorfall im September des Vorjahres.

Im März 2008 kam Micha bei einem Unfall ums Leben.


Weblinks